Checkliste Corona

Checkliste Corona

Corona nimmt zunehmend den privaten sowie beruflichen Raum in Beschlag. Gerade in Unternehmen sind akkurate Dokumentationen und Vorgehensweise wichtiger denn je. Denn als Folge der Corona-Krise wird das Arbeitsleben zunehmend dezentral organisiert – beispielsweise im Home Office. Da die Kontakte zwischen Mitarbeitern, beispielsweise bei Übergaben, nicht mehr Face to face stattfinden, fällt die Kommunikation geringer aus und wird fehleranfällig. Damit wichtige Punkte nicht unter den Tisch fallen, empfehlen wir das Erstellen von Checklisten für die gängigen Prozesse und Übergabeprotokolle. Sozusagen eine Checkliste Corona!

Rolle von Social distancing hinsichtlich Checkliste Corona

Aufgrund der zunehmenden räumlichen Distanz eignen sich digitale Checklisten, da auf jedem Smartphone, Tablet oder Desktop-Computer die Arbeitsschritte dokumentierbar sind. Hierfür ist die Checklisten-App first audit eine schnell und einfach umsetzbare sowie skalierbare Lösung. Demgegenüber erteilen wir Klemmbrettern und Pen-&-Paper-Checklisten hingegen ein klares Nein in der jetzigen Situation. Denn die Wissenschaft ist sich derzeit noch uneins, in welchem Ausmaß kontaminierte Gegenstände via Schmierinfektion zur Verbreitung des Corona-Virus beitragen. Daher sind analoge Varianten einer Checkliste in Corona-Zeiten denkbar ungeeignet.

Erfahrungsberichte zum Thema digitale Checklisten nach Branchen:

Bild: Adobe Stock – Copyright-Hinweis: ©andranik123 – stock.adobe.com
https://t3n.de/guides/corona-home-office-guide/
https://www.firstaudit.de/aussendienst-dokumentation-app/
https://www.it-production.com/allgemein/digitalisierungauf-dem-weg-zur-qualitaetssicherung-4-0/
https://ap-verlag.de/unternehmen-muessen-mehr-in-digitale-qualitaetssicherung-investieren/48138/