App-Entwicklung: Wie viel kostet eine App?

Eine App entwickeln zu lassen ist ein größeres Projekt, das nicht alle Tage ansteht. Umso wichtiger ist es, sich im Vorhinein genau zum Ablauf, den Möglichkeiten und den zu erwartenden Kosten zu informieren. Viele Menschen sind erstmal ratlos, wenn sie sich verschiedene Angebote von Softwareentwicklern eingeholt haben und vor ganz unterschiedlichen Preisforderungen stehen.

In diesem Blogartikel erfahren Sie deshalb detailliert, wodurch App-Entwicklungskosten zusammenkommen und wie Sie diese abschätzen können.

Was kostet es eine App entwickeln zu lassen?

App-Entwicklung läuft nicht immer gleich ab. Abhängig von dem Umfang, den Funktionen und anderen Wünschen des Kunden können deshalb auch sehr unterschiedliche Kosten für eine App zustande kommen.

Wir möchten Ihnen das anhand eines Beispiels verdeutlichen: Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein Haus bauen lassen. Dazu müssen Sie dem Architekten Ihre Vorstellungen schildern, damit dieser Ihnen ein Kostenvoranschlag unterbreiten kann. Dafür braucht er weitere Infos: Wie groß soll das Haus werden? Welche Materialien sollen für Wände und Böden benutzt werden? Wie soll die Raumaufteilung gestaltet werden? Solche und ähnliche Fragen müssten konkret beantwortet werden, damit ein Preis genannt werden kann.

Im Grunde läuft das genauso ab, wenn Sie eine App entwickeln lassen wollen. Es ist ebenso ein kreativer Prozess, bei dem pro Entwicklungsschritt verschiedene Unkosten entstehen. Um Mehrkosten zu vermeiden, überlegen Sie sich am besten im Vorhinein genau, welche Funktionen die App erfüllen soll. Dann ist zu Beginn der Entwicklung schon klar, welches Ziel am Ende getroffen werden soll.

Damit die App gebaut werden kann, benötigt der Softwareentwickler also einen „Grundriss” von dem Produkt. Natürlich kann er Sie auch beraten, wenn Sie sich unsicher sind, wie die App funktionieren soll. In diesem Fall sollten Sie sich auf zusätzliche Kosten für die Ideenentwicklung einstellen.

Wichtig ist: Sparen Sie anfangs nicht an den falschen Stellen — denn das müssen Sie nachher draufzahlen. Es mag zwar verlockend sein, sich für die günstige App-Entwicklung zu entscheiden, aber solche Produkte weisen oft Fehler auf, die im Nachgang mühsam behoben werden müssen. Das bedeutet aber nicht, dass nur der teuerste Entwickler gute Apps baut! Gehen Sie nur sicher, dass das Angebot seriös, branchentypisch und umfangreich genug für Ihr Ziel mit der App ist.

Drei Angebote: Teure vs. billige App-Entwicklung

Um Ihnen aufzuzeigen, wie sich die Preise für Apps unterscheiden können, haben wir drei Beispiele für Sie:

1. App-Entwicklung zum günstigen Preis:
Im Angebot des günstigen Entwicklers sind zwar genau die Features enthalten, die Sie sich für Ihre App gewünscht haben, aber es treten nach kurzer Zeit Probleme auf. Denn: Der Entwickler hat exakt das gemacht, was von ihm gefordert wurde — aber auch nicht mehr. Das ist schwierig, denn als Experte vom Fach hätte er Schwachstellen von Beginn an erkennen und verhindern müssen. Dazu wären aber weitere Schritte notwendig gewesen, die nicht im Angebot integriert waren.

2. App-Entwicklung zum fairen Preis:
Ein erfahrenerer Entwickler weiß, dass sich während des Entwicklungsprozess möglicherweise Baustellen auftun können. Das kalkuliert er im Angebot mit ein, weswegen höhere Kosten auf Sie zukommen als beim billigen Anbieter. Der Vorteil ist aber, dass Schwächen der App bereits im Prozess vorgebeugt werden. Somit reduziert sich der nachträgliche Aufwand.

3. App-Entwicklung zum teuren Preis:
Ein teurer Entwickler wird in der Regel genau dasselbe erledigen, wie der zuvor beschriebene Anbieter. Nur zu einem teureren Preis, der nicht gerechtfertigt ist. Unser Tipp: Schauen Sie sich nach mehreren Angeboten um und schätzen Sie ab, welches Angebot das Richtige für Ihre Zielvorstellung ist.

App-Entwicklung Kostenbeispiele

Apps kosten unterschiedlich — aufgrund der Funktionen sowie der Kenntnisse der Entwickler. Dennoch kann man versuchen, verschiedene Kategorien anzulegen.

  • Basic-App, z.B. um Unternehmen präsentieren zu können: Es gibt Apps, die sehr einfach gebaut sind. Sie benötigen kaum Funktionen und sind dementsprechend preisgünstiger. Hier kann die App zwischen 15-25 Tausend Euro Abweichungen sind natürlich möglich und individuell auf Ihre Wünsche zugeschnitten.
  • Größere Apps mit z.B. aktiver Interaktion durch Kommentare oder Chaträume: Solche Apps haben mehr Umfang und benötigen in der Entwicklung etwas mehr Zeit. Das liegt auch daran, dass Apps mit Chatfunktionen ausgiebiger getestet werden sollten, weil hier in der Programmierung kein Fehler unterlaufen sollte. Sie können bei ähnlichen Projekten mit einer Summe zwischen 30-40 Tausend Euro
  • Gaming-Apps/ VR-App: Wenn Sie an der Entwicklung einer Gaming-App interessiert sind, bedeutet das, dass mehr Grafiken und vor allem hochwertige Grafiken nötig sind. In Apps mit solchem Ausmaß wird nicht nur mehr Zeit gesteckt, sondern auch Know-how. Deshalb liegen die Kosten zwischen 70-120 Tausend Euro.

Bitte beachten Sie, dass die Preisangaben kein Gewähr haben. Es geht nur um eine mögliche Einschätzung, die Ihnen bestenfalls bei Ihrer Entscheidung für einen Anbieter weiterhilft.

Preis für eine App — abhängig vom Stundenlohn des Entwicklers

Sie fragen sich, wie die Kosten für eine App zustande kommen? Zum einen liegt das natürlich an den verschiedenen Funktionen, die eine App enthalten soll. Die Programmierung dieser kann unterschiedlich lange dauern oder für den Entwickler zusätzlichen Aufwand bedeuten. Zum anderen richten sich die Preise für App-Entwicklung nach dem Stundenlohn, den der Entwickler erhält.

Der Stundenlohn eines App-Entwicklers definiert sich durch drei Einzelheiten:

  • Wo ist der Entwickler ansässig?
  • Wie erfahren ist der Softwareentwickler in seinem Handwerk?
  • Wie hoch ist die Reputation des Entwicklers bzw. der Softwareagentur, in der er tätig ist?

Im Ausland finden Sie günstige Entwickler für Apps. Allerdings besteht dort die Gefahr an Betrüger zu geraten. Diese erkennen Sie häufig an extrem niedrigen Preisen für App-Entwicklung. Es gibt aber auch gute Offshore-Angebote, bei denen Entwickler aus anderen Ländern für Projekte hinzugezogen werden. Das macht insbesondere bei Projekten Sinn, für die die spezielle Expertise des Entwicklers benötigt wird oder bei Apps, die möglichst kostengünstig produziert werden sollen. Halten Sie sich nur von Dumping-Preisen fern!

Innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz sind die Kosten für eine App höher. Das liegt an höheren Lebenshaltungskosten, aber auch an der sicheren Erfahrung der Entwickler. Natürlich können Sie auch hier auf Betrüger hereinfallen oder mit Entwicklern zusammenarbeiten, die ihr Handwerk nicht gut beherrschen. Aber: Durch das Inland erleichtert sich die Kommunikation mit dem Anbieter und Sie könnten Warnleuchten frühzeitig identifizieren.

Wie hoch ist der Stundensatz für einen Entwickler in Deutschland?

Der Lohn pro Stunde ist nicht fest definiert. Sie können aber mit einem Preis zwischen 100 und 200 Euro rechnen, mal fällt es darunter, mal ist es höher. Allem, was vehement niedriger oder mehr ist, sollten Sie mit Vorsicht begegnen.

Wie lange dauert die App-Entwicklung?

Neben den Kosten ist auch der Zeitaufwand ein relevanter Faktor für die Entscheidung. Wie lange es dauert, eine App zu programmieren, hängt davon ab, welchen Umfang die App-Entwicklung annehmen soll und natürlich auch, wie zügig der Entwickler die Programmierung umsetzen kann. Sowohl die berufliche Erfahrung als auch die technischen Möglichkeiten entscheiden darüber.

Tipp: Was den Prozess beschleunigt und auch günstiger macht, ist eine klare Vorstellung davon, was die App am Ende bieten soll. Bevor Sie anfragen, was eine App-Entwicklung bei dem Softwareunternehmen kostet und dieses nur mit Rückfragen reagieren kann, definieren Sie Ihre Ziele und holen Sie sich anschließend ein Angebot ein. Mögliche Fragen, die Sie mit sich selbst klären können, sind beispielsweise:

  • Soll die App nativ, hybrid oder als Web-App programmiert werden?
  • Welche Endgeräte sollen angesteuert werden? Smartphones, Tablet, Auto oder TV?
  • Android oder iOS? Oder beides?

Welche Arbeit ist bereits zur App-Entwicklung geschehen (z.B. Konzept oder Design) und welche Arbeiten sollen von der Agentur erfolgen?

Eine App für Rundgänge in Technologiekonzernen
App-Entwickler aus Mainz: App entwickeln lassen bei reinstil

Sie möchten eine App entwickeln lassen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse! Unsere Digitalagentur in Mainz ist auf Web- und App-Entwicklung spezialisiert und realisiert gerne verschiedene Apps für Sie. Sowohl Apps für Apple Produkte als auch für Android zählen fest zu unserem Repertoire. Dabei legen wir großen Wert auf saubere, zuverlässige Arbeit zu fairen Konditionen. Gerne bieten wir Ihnen unser Know-how auch für Service- und Supportarbeiten an bestehenden Apps an.

Wir haben gute Erfahrungen mit der Zusammenarbeit mit Entwicklern aus anderen Ländern gemacht. Dadurch können wir Ihnen Apps auch zu günstigeren Preisen anbieten. Wir besprechen in Ihrem Einzelfall alle Details und können so gemeinsam entscheiden, ob möglicherweise eine Offshore-Lösung für Sie geeignet ist.

Interesse? Dann sprechen Sie uns an, wir freuen uns darauf, Ihnen weiterhelfen zu dürfen!

MEHR INFOS ZUM PRODUKT
Bild: Adobe Stock – Copyright-Hinweis: © Andrii – stock.adobe.com