Post-it mit SIPOC Schriftzug

Prozessoptimierung nach dem SIPOC-Prinzip

Das Kürzel SIPOC bezeichnet die Begriffe
Supplier
Input
Process
Output
Customer
Alle Bereiche, also anhand derer sich Unternehmensprozesse und Beziehungen einfach und übersichtlich beschreiben und von anderen Prozessen abgrenzen lassen. Das sogenannte SIPOC-Modell bildet die Basis für die Analyse von Unternehmensprozessen, die dann im Rahmen von Six Sigma oder Lean-Initiativen durchgeführt werden.
Dabei kommt es zumeist in der frühen Define Phase zum Einsatz, um den detailliert zu analysierenden Prozess für alle am Projekt Beteiligten zu beschreiben – und damit das Objekt dieser Analyse von anderen Prozessen im Unternehmen abzugrenzen.

Durchführung der Prozessanalyse mit firstaudit

Um eine effiziente Prozessanalyse des Unternehmens durchzuführen, sind im Vorfeld die Anforderungen an die Analyse klar zu definieren: In welchen Unternehmensbereichen lassen sich Abläufe in einfacher und übersichtlicher Form beschreiben? Neben dieser Frage kommt die Identifikation der verschiedenen Arten von Prozessbeschreibungen im Unternehmen hinzu, sowie des Zwecks, das heißt, wofür diese Prozessbeschreibungen genutzt werden sollen und welche Informationen diese beinhalten. Über die SIPOC-Methode werden auch Kunden und Lieferanten in die Prozessanalyse einbezogen, da diese schließlich die geschäftliche Basis des eigenen Unternehmens bilden – gemäß ihren Anforderungen und Erwartungen an Prozessleistung und -ergebnis. Hieraus lassen sich alle Kennzahlen und Eigenschaften der Prozessqualität ableiten.

Die Zielgruppe fest im Blick

Beim Ziel, einen Prozess zu beschreiben und zu visualisieren, steht der Kunde mit seinen Anforderungen als Zielgruppe stets im Mittelpunkt des SIPOC-Modells. Somit muss der Prozess entsprechend diesen Anforderungen gestaltet werden, woraus sich dann der Output, die Prozessergebnisse, die erforderlichen Inputs und die Inhalte definieren. Dann können die Lieferanten einbezogen werden, die diesen Input bereitstellen können. Ziel dieser Analyse ist neben einem gemeinsamen Verständnis der Handelsbeziehung bei allen am Prozess Beteiligten, die Optimierung aller Abläufe dieser Prozesse.

Bild: Adobe Stock – Copyright-Hinweis: ©Vitalii Vodolazskyi – stock.adobe.com